Trinkwasservorräte sichern, vor Hochwasser schützen, Gewässer vor Gefahren bewahren, Bäche und Flüsse pflegen und entwickeln

Das Wasser als Bestandteil des Naturhaushaltes und als Lebensraum für Tier und Pflanzen zu schützen, dem Menschen eine verantwortungsvolle Nutzung des Wassers zu ermöglichen und vor den Gefahren des Wassers zu schützen - dies sind die Aufgaben der bayerischen Wasserwirtschaftsverwaltung und Ihres Wasserwirtschaftsamtes.

 

Wildbachlehrpfad am Lainbach
Gemeinde Benediktbeuern

Wildbäche sind die typischen Fließgewässer der Gebirge. Durch ihr Erscheinungsbild und ihren ökologischen Wert tragen sie ganz erheblich zur Schönheit und Vielfalt der Landschaft bei. Von Wildbächen können aber auch enorme Gefahren ausgehen, was Schutzmaßnahmen erforderlich macht.

Wenn Sie wissen möchten, was einen Bach zum Wildbach macht, oder warum Wildbäche verbaut werden, dann besuchen Sie uns am Wildbachlehrpfad am Lainbach. Im Rahmen von BayernTourNatur 2017 stellt Ihnen das Wasserwirtschaftsamt Weilheim die Besonderheiten eines Wildbaches vor.

Vor Ort geben Ihnen die Mitarbeiter des Wasserwirtschaftsamtes Weilheim zu Fragen über die Grundlagen der Wildbachkunde, Risikomanagement und den verschiedenen Schutzbauwerken an Wildbächen gerne Auskunft. Die Geologie des Lainbachtals sowie die Pflanzen- und Tierwelt rings um einen Wildbach werden vor Ort am praktischen Beispiel erklärt.

Donnerstag, 20.7.2017
10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Treffpunkt: Wildholzrechen (Tafel 2)

 

Zur Anfahrt siehe auch die Internetseite zum Wildbachlehrpfad am Lainbach >>>

 

App Umweltinfo

Mit dieser App kann das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) Bayerns Bürger warnen, wenn Natur- oder Umweltgefahren in Form von Hochwasser, Unwetter, Lawinen oder Überschreitung der Ozon-Grenzwerte eintreten.

App Umweltinfo des StMUV

Ertüchtigung Sylvensteinspeicher

Der Sylvensteinspeicher wurde in den Jahren 2011 bis 2015, nach über 50-jähriger Betriebszeit durch eine zusätzliche Dichtwand (Zweiphasen-Schlitzwand) im bestehenden Damm und Untergrund sowie mit einem neuen Sickerwasser-Messsystem - aus Drainagepfählen und Kontrollstollen - an den heutigen Stand der Technik angepasst. Diese Ertüchtigungsmaßnahmen stellen auch eine Vorsorge gegen die Folgen möglicher Klimaveränderungen dar, da die Größe und die zeitlich enge Abfolge der letzten Hochwasserereignisse eine künftig stärkere Beanspruchung der Talsperre erwarten lassen. Die Baumaßnahmen mit Gesamtkosten von rund 23 Mio. Euro wurden aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.


Sylvensteinspeicher

Erdwärme

Das Thema Geothermie wird in seinen Grundsätzen und verschiedenen Einsatzmöglichkeiten erklärt. Weitere Punkte sind Hinweise zur Planung und Bau dieser Anlagen. Übersichskarten und Hinweise zum Genehmigungsverfahren runden das Thema ab.


Geothermie

Talsperren

Das Wasserwirtschaftsamt Weilheim ist für folgende zwei Talsperren verantwortlich:


Sylvensteinspeicher
Windachspeicher

Kanu-Info

Auf der Webseite Kanu-Info Isar und Nebenflüsse, finden Sie aktuelle Informationen zum Befahren der Gewässer im Amtsbereich des Wasserwirtschaftsamtes Weilheim.

Kanu-Info Isar und Nebenflüsse

Zoll-Auktion

Die Auktionsliste des WWA Weilheim finden Sie bei der Webseite Zoll-Auktion.


Zoll-Auktion des WWA Weilheim

Lawinenschutzprojekt Rainlähne, Markt Mittenwald

Sylvensteinspeicher - Kostenloser Kies zur Selbstabholung

Webcam am Sylvensteinspeicher

Kontakt zur Bayerischen Staatsregierung

Link extern: Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung