Hochwasserschutz Lenggries

Gewässer 3. Ordnung, Wildbach, Dorfbach mit Reiter-, Hals- und Weiherbach

 

Aufgrund der begrenzten Leistungsfähigkeit des Dorfbachgerinnes in Lenggries, das im derzeitigen Zustand lediglich Schutz vor einem ca. zehnjährlichen Hochwasserereignis bietet, plant das Wasserwirtschaftsamt Weilheim seit geraumer Zeit umfangreiche Hochwasserschutzmaßnahmen für Lenggries.
Beengte räumliche Verhältnisse und begrenzte hydraulische Ertüchtigungsmöglichkeiten des Dorfbachgerinnes erfordern hierbei eine großräumigere Betrachtung möglicher Varianten. Im Laufe der bereits länger andauernden Planungsbemühungen wurden verschiedene Möglichkeiten des Rückhaltens oder Ableitens der Hochwasserabflüsse untersucht. Als gemeinsames Element aller Planungsoptionen hat sich die Betrachtung seiner Quellbäche Reiter- und Halsbach, herausgestellt.
Um eine Beeinträchtigung der Landschaft durch hohe Dammbauwerke und das Durchschneiden vieler Grundstücke durch ein offenes Ableitungsgerinne zu vermeiden wurde als Vorzugsvariante eine in der Wildbachverbauung noch immer wenig typische, weit überwiegend in Rohren geführte, Ableitung von Wasser aus dem Reiter-, Hals- und Weiherbach in die Isar herausgearbeitet.
Der Vorentwurf wurde im letzten Jahr zunehmend verfeinert und die Grundlagenermittlung umfassend ergänzt und angepasst. Insbesondere wurden die Geschieberückhalte- und Ableitungsbauwerke an Reiter- und Halsbach sowie am Weiherbach geplant, Erhebungen zum Abschätzen des Geschiebe- und Schwemmholzpotenzials sowie Befischungen durchgeführt. Ergebnisse vorangegangener Planungsschritte wurden auf den Prüfstand gestellt und gegebenenfalls angepasst. Der Abschluss der Entwurfserstellung ist für 2017 unter Einbeziehung der Öffentlichkeit vorgesehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Maßnahmen beinhalten nach derzeitigem Planungsstand:

  • Bau von Geschiebe- und Schwemmholzrückhaltebauwerken an Reiter- und Halsbach
  • Bau von Streichwehren, Drosselbauwerken und Deichen an Reiter- und Halsbach
  • Bau einer Rohrleitung vom Reiterbach zum Weiherbach mit Unterkreuzung des Halsbaches und Rohrverzweigung zur Aufnahme des Halsbachwassers
  • Auslassbauwerk am Weiherbach
  • Gewässerausbau am Weiherbach zur Ertüchtigung des Gerinnes für den Bemessungsabfluss
  • Einlaufbauwerk mit Wildholznetz und Streichwehr am Weiherbach
  • Rohrleitung vom Weiherbach in die Isar mit Auslassbauwerk am Isarufer

Ansprechpartner:

Markus Brandtner Tel. 0881 / 182-207

Thomas Resch Tel. 0881 / 182-167

Weiterführende Informationen

Dokumente zum Download/Bestellen

Stand:
Mai 2017