Kostenloser Kies zur Selbstabholung von den Geschiebehalden an Isar und Dürrach am Sylvensteinspeicher

Am Sylvensteinspeicher und seinen Zuläufen fallen jedes Jahr große Mengen Geschiebe an. Dieses Geschiebe wird im Auftrag des Wasserwirtschaftsamt Weilheim durch Fremdfirmen entnommen und auf in der Nähe befindlichen Halden gelagert.

Die beiden größten Halden befinden sich an der Isar, oberhalb des Sylvensteinspeichers in Richtung Vorderriß und an der Dürrach, oberhalb der Stauwurzel des Sylvensteinsees, südlich der Ortschaft Fall.

Die Halde an der Isar, oberhalb des Sylvensteinspeichers in Richtung VorderrißBild vergrössern: Die Halde an der Isar, oberhalb des Sylvensteinspeichers in Richtung Vorderriß Die Halde an der Isar, oberhalb des Sylvensteinspeichers in Richtung Vorderriß

Das entnommene Material besteht überwiegend aus sandigen Kiesen (Isar) sowie aus steinigen und sandigen Kiesen (Dürrach) und eignet sich, nach gegebenenfalls erfoderlicher entsprechender Aufbereitung, beispielsweise als Betonzuschlagsstoff oder zum Wegebau.

Körnungslinie des Materials aus der IsarBild vergrössern: Körnungslinie des Materials aus der Isar Körnungslinie des Materials aus der Isar

Im Mittel liegen auf den beiden Halden jährlich etwa 100.000 m³ Geschiebe, das an interessierte Abnehmer kostenlos zur Selbstabholung abgegeben wird.

Eine Unterstützung beim Laden bzw. Transport durch das Wasserwirtschaftsamt Weilheim erfolgt nicht. Entsprechende Lade- und Transportgeräte müssen vom Abholer selbst bereitgestellt werden. Eine Aufbereitung vor Ort ist nicht zulässig.
An der Halde Isar kann das Material ganzjährig abgeholt werden, an der Halde Dürrach nur außerhalb der Frostperiode.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Betriebsleitung des Sylvensteinspeichers unter:

Wasserwirtschaftsamt Weilheim
Betriebsleitung Sylvensteinspeicher
Sylvenstein 1 (Kraftwerk am Sylvenstein)
83661 Lenggries

Tel: 08042 9196-0
E-Mail: Sylvensteinspeicher@wwa-wm.bayern.de

Stand: 06/2016